AUSTRIACARD kauft türkischen Personalisierer Provus
2. Juni 2014
Lykos Group: Änderungen an der Organisationsstruktur
24. März 2015
Show all

Österreichisches Unternehmen liefert weltweit ersten Personalausweis mit Kreditkartenfunktion

AUSTRIACARD (Lykos Group) lieferte für die nigerianische Regierung eine Weltneuheit auf dem Kartenmarkt: Personalausweise mit zahlreichen innovativen Anwendungen, beispielsweise e-ID, biometrische Merkmale, e-Health, Wähler-ID, Pensions-ID und Zahlungsfunktion (EMV). Nigeria ist mit einer Bevölkerung von fast 170 Mio. Menschen ein wesentlicher Markt mit einem entscheidenden Einfluss auf den gesamten Kontinent und darüber hinaus.

Abuja – Durch die Lieferung des neuen nigerianischen Personalausweises führt AUSTRIACARD (Lykos Group) die gesamte Branche einen Schritt weiter in Richtung konvergente Kartenprodukte. Bei Nigerias neuem staatlichem Personalausweis handelt es sich um ein zukunftsträchtiges Projekt, da hochmoderne Personal-/Reiseausweise mit einer Vielzahl von Funktionen, einschließlich einer Kreditkartenanwendung, ausgestattet werden. Die neuen Ausweisdokumente sind multifunktionale Chipkarten, die der Verbesserung der Sicherheit und des öffentlichen Dienstes dienen. Sie bieten Platz für 14 Anwendungen, die unter anderem eine EMV-konforme Zahlungsfunktion, biometrische Merkmale mit MOC (match on card), eine sichere Signatur und eine e-ID Applikation beinhalten. Die Karte kann sogar als Reisedokument für bestimmte Länder verwendet werden, jedoch stellt vor allem die Kombination eines Personal-/Reiseausweises mit Kreditkartenfunktionen weltweit eine absolute Neuheit dar.

Der Kartenkörper enthält außerdem 18 Sicherheitsmerkmale, die sämtliche Kategorien umfassen (sichtbare, unsichtbare und forensische Merkmale) und die Karte vor Manipulation und Fälschung schützen.

Tunji Durodola von der Nigerian National Identity Management Commission (NIMC) ist begeistert: „Wir haben nicht nur einen wichtigen Schritt in Richtung eines ganzheitlichen und effektiven Identitätsmanagements unternommen, sondern stellen unseren Bürgern auch eines der innovativsten Produkte auf der ganzen Welt zur Verfügung. Dies wurde möglich durch die Zusammenarbeit mit AUSTRIACARD, unserem höchst kompetenten und innovativen Partner, der das Know-How und die notwendigen Ressourcen für ein Projekt dieser Größenordnung besitzt."

Jochen Hense, Geschäftsführer von AUSTRIACARD, zeigt sich ebenfalls erfreut: „Diese Karten sind wahrscheinlich die sichersten und technologisch modernsten staatlichen Dokumente weltweit, da sie die beiden Welten Identifikation und Bezahlen vereinen. Es ist eine Ehre, dass NIMC sich auf Technologie aus Österreich, sowie auf unsere Fähigkeiten als einer der weltweit führenden Kartenhersteller verlässt. Dieses Vertrauen in AUSTRIACARD als loyaler und fähiger Technologiepartner macht uns sehr stolz."

AUSTRIACARD produziert auch Chipkarten für den gesamten Nahverkehr in London

Für AUSTRIACARD ist dies der zweite große Achtungserfolg in Bezug auf konvergente Kartenprodukte in diesem Jahr. Vor einigen Monaten wurde das Unternehmen vom Hauptanbieter des öffentlichen Personennahverkehrs in London, Transport for London (TfL), als einer der Lieferanten für die Oyster Card ausgewählt. Oyster ist nicht nur eines der weltweit angesehensten Projekte für den öffentlichen Personennahverkehr, sondern zählt mit einer jährlichen Produktionsmenge von ca. acht Mio. Karten auch zu den größten. Als einer der führenden europäischen Akteure hat AUSTRIACARD jahrelange profunde Erfahrung bei der Realisierung anspruchsvoller Projekte im Bereich konvergenter Smart Cards, die Identifikations- und Zahlungsfunktionen kombinieren. Durch die Produktion und Lieferung der Oyster Card für TfL und der intelligenten e-ID-Card für Nigeria konnte das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit weltweit prestigeträchtigste Projekte im Kartenbereich für sich gewinnen.

Unser Erfolgsmodell

Mit Sitz in Wien ist AUSTRIACARD ein marktführendes Unternehmen auf dem Gebiet der sicheren Transaktionen und digitalen Sicherheitssysteme. Das Unternehmen ist ein Mitglied der Lykos Gruppe, einem Vier-Generationen-Familienunternehmen, das 1897 gegründet wurde. Die Vision des Gründers der Gruppe war es, hochsichere und stilistische Dokumente höchster Qualität mit einem unvergleichbaren persönlichen Service anzubieten. Heute, mehr als hundert Jahre später, ist die Lykos Gruppe stolz darauf, diese Tradition mit einem verbesserten Angebot von vertrauenswürdigen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Informationsmanagement, Dokumentenverarbeitung, sichere Transaktionen und digitale Sicherheit fortzusetzen. Lykos zählt Finanzinstitute, Privatunternehmen und Regierungen zu seinen Kunden. Lykos beschäftigt derzeit 1000 Mitarbeiter an mehreren Produktionsstandorten in Europa und hat eine aktuelle Marktpräsenz in mehr als 50 Ländern.